Welche Windel für Neugeborene?

Ein bis zwei Windelpakete sollte man am besten schon vor der Geburt besorgen. Und da fragt man sich natürlich, welche Windel für Neugeborene am besten geeignet ist. In diesem Artikel geht es um Wegwerfwindeln, die sobald sie voll sind, in den Müll wandern. Wenn du überlegst, Stoffwindeln zu nutzen, haben wir dir hier Infos zu modernen Stoffwindeln und dem Pro und Contra zusammengetragen.

Hinweis: Links mit einem Sternchen (*) sind sogenannte Provisions-Links: Wenn du klickst und dort einkaufst, erhalte ich eine Provision. Der Preis ändert sich dadurch für dich nicht. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Welche Windelgröße für Neugeborene?

Bei den meisten Marken ist Größe 1 die richtige Windelgröße für Neugeborene. Die Windelgröße richtet sich nach dem Gewicht des Babys. Bei den meisten Marken wird Größe 1 für Babys zwischen 2 und 5 Kilogramm empfohlen. Durchschnittlich wiegen Babys bei der Geburt zwischen zwischen 3, 3 und 3,5 Kilogramm. Als normal gilt ein Gewicht zwischen 2.8 und 4.2 Kilogramm.

Größe 0 wird für Babys, die zwischen 1 und 2,5 Kilogramm wiegen, empfohlen und passt deshalb nur Frühchen.

Je nach Hersteller wird Größe 2 für Babys zwischen 3 und 6 Kilogramm oder zwischen 4 und 8 Kilogramm empfohlen. Für Babys, die als dicke Brummer geboren werden, kann Größe 2 also eventuell schon passen.

Die beste Windel für Neugeborene

Schaut man auf die letzten Verbrauchertest, die Stiftung Warentest und Ökotest zum Thema Windeln veröffentlicht haben, scheint es einfach zu sagen, welche Windel für Neugeborene am besten ist. Klarer Testsieger waren nämlich die guten alten Pampers.

Windeln im Test

Bei Stiftung Warentest liegt der letzte Windel-Test allerdings schon sehr lange zurück. 2005 testeten die Verbaucherschützer das letzte Mal Windeln und bewertete verschiedene Pampers-Windel mit „sehr gut“. Man muss wissen, Pampers ist nicht gleich Pampers. Es gibt verschiedene Pampers-Windeln für verschiedene Altersgruppen mit verschiedenen Eigenschaften.

Die Pampers Baby-Dry, die es auch schon in Größe 2 gibt, wurde auch getestet und mit „sehr gut“ bewertet.

2018 hat auch Ökotest einen Windel-Test veröffentlicht. Verglichen wurden die Windeln der Größe 4 verschiedener Marken.

Testsieger war wieder Pampers Baby-Dry mit der Bewertung „sehr gut“.

Wenn du dich jetzt freust, das endlich mal etwas eindeutig ist, kommt hier das Haar in der Suppe. Leider fand Ökotest in der Pampers Baby-Dry auch umstrittene Paraffine und Erdölprodukte. Wie problematisch das ist, muss jeder selbst entscheiden. Ökotest hat die Pampers trotzdem zum Testsieger erkoren, aber es ist auch verständlich, dass viele Eltern nach einer Alternative Ausschau halten.

Die richtige Pampers für Neugeborene

Die richtige Pampers für Neugeborene ist übrigens eher die Pampers Premium Protection New Baby*. Sie wurde zwar nicht getestet, weil Ökotest ja nur in Größe 4 testen ließ, aber man kann wahrscheinlich davon ausgehen, dass diese Neugeborenen-Windeln eine ähnliche Qualität hat wie die Pampers Baby-Dry.

Die Pampers Premium Protection New Baby hat außerdem eine extra nabelfreundliche Passform, um den empfindlichen Bauchnabel zu schonen und einen Urin-Indikator, damit ihr von außen seht, ob es Zeit für einen Windelwechsel ist.

Pampers Premium Protection Windeln, Gr. 1, Halbmonatsbox (1 x 96 Windeln)

Pampers Premium Protection Windeln, Gr. 1, Halbmonatsbox (1 x 96 Windeln)
  • Nr. 1 in deutschen Geburtsstationen (Basierend auf den Verkäufen der Größen 0, 1 und 2 in Geburtsstationen 2018 in Deutschland)
  • Das Heart Quilts Innenvlies fühlt sich noch weicher auf der Babyhaut an und nimmt Feuchtigkeit optimal auf
  • Ausgewählte federweiche Materialien für Pampers sanfteste Berührung auf der Babyhaut (enthält keine Federn)
  • Der Urin-Indikator zeigt an, wann es Zeit für eine frische Windel sein könnte
  • Windeln mit Luftkanälen für bis zu 12 Stunden atmungsaktive Trockenheit
  • Nabelfreundliche Passform für Neugeborene
Preis: € 14,58

Lillydoo Windeln

Auf der Suche nach einer unbedenklichen Windel sind wir auf Lillydoo gestoßen. Lillydoo ist eine recht neue Windelmarke, die von einer Hebamme gegründet wurde. Laut Lillydoo sind die Windeln sind die Windeln frei von allem was unsere Haut nicht mag. In der Windel stecken keine Parfüme oder Lotionen.

Im Ökotest-Bericht wurde zwar von Seiten des Labors bemängelt, dass die Windeln etwas ausliefen und die Flüssigkeit nicht schnell genug aufnahmen, die Eltern, die Lillydoo im Praxistest zugewiesen bekommen hatten, fanden sie aber „gut“.

Wenn ihr Lillydoo-Windeln ausprobieren wollt, könnt ihr euch ein Gratistestpaket zuschicken lassen, das neben 10 Windeln auch Feuchttücher ohne Parfüm und PEGs-frei enthält.

Der Windel Zellstoff ist biologisch abbaubar ist und stammt zu 100 % aus FSC®-zertifizierten Wäldern. Dieses Siegel garantiert, dass die Inhaltsstoffe aus Holz aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern stammen.

Um die Windel dennoch saufgfähig zu machen, nutzt Lillydoo aber auch herkömmliche Stoffe, wenn die Ökovariante weniger wirkungsvoll ist. Sie nutzen zum Beispiel mikrofeine Saugperlen (SAP) wie normale Windeln auch.

Weitere gute Windeln

Weitere Windeln, die von Ökotest als „gut“ bewertet wurden und schadstoffrei sind, waren:

  • Müller Beauty Baby Premium Windeln
  • Gut&Günstig Premium-Windeln von Edeka
  • Wunderbärchen Windeln von Real

Falls ihr die detailierten Ergebnisse für alle Windeln nachlesen wollt, findet ihr hier den kompletten Ökotest-Testbericht 2018.

Das könnte dich auch interessieren

Auf Nestbauzeit gibt es jede Menge Tipps, die den Alltag mit Baby schöner und einfacher machen. Wusstest du, dass es schon für Neugeborene Spielzeug gibt, das den Hörsinn und noch eingeschränkten Sehsinn des Babys anspricht. Mehr dazu findest du im Artikel über Babyspielzeug für Neugeborene. Auch Montessori Mobiles werden eingesetzt, um die Entwicklung der Sehfähigkeit in den ersten Monaten zu unterstützen. Für etwas ältere Baby haben wir Listen mit sinnvollem Babyspielzeug ab 3 Monate und ab 6 Monate zusammengestellt.

Baby auf dem Wickeltisch

Wickeltisch praktisch einrichten

Ein Neugeborenes muss ungefähr sechs bis acht Mal täglich gewickelt werden. Damit das Wickeln von Anfang an reibungslos klappt, solltest du den Wickeltisch praktisch einrichten. Hier gibt´s praktische Tipps.

Schreibe einen Kommentar