Motorikwand selber bauen: Tipps & Inspiration für dein DIY Activity Board

Möchtest du ein Activity Board selbst machen oder eine Motorikwand selber bauen? Dann bist du hier genau richtig. In diesem Artikel findest du jede Menge Tipps und Ideen für dein DIY Motorikbrett.

Dieser Blogpost enthält außerdem Fotos von wunderschönen DIY Busy Boards, die anderer Familien gebastelt haben und die dir als Inspiration dienen können.

Damit du deine Motorikwand richtig planen kannst, gibt es zum Schluss noch eine große Liste mit beliebten Elementen: Dabei sind sind sowohl Upcycling-Ideen, Alltagsgegenstände, Material aus dem Baumarkt und Motorikspielzeuge, die sich gut für die Montage, an einer Motorikwand eignen.

Hinweis: Links mit einem Sternchen (*) sind sogenannte Provisions-Links: Wenn du klickst und dort einkaufst, erhalte ich eine Provision. Der Preis ändert sich dadurch für dich nicht. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Motorikwand, Motorikbrett oder Activity Board: Was ist der Unterschied?

Babys und Kleinkinder lieben es Knöpfe zu drücken, Türchen zu öffnen und Kugeln zu schieben. Auf einer Motorikwand oder einem Motorikbrett werden verschiedene Gegenstände montiert, die die Kinder dazu einladen ihre Feinmotorik zu trainieren: Es gibt Reißverschlüsse und Knöpfe zum Auf- und Zumachen, Schlösser zum Öffnen und Schließen, Zahnräder, Schalter und Stecker.

Im Internet findet man viele verschiedene Bezeichnungen für Motorikwände und Motorikbretter. Manchmal liest man auch die englischen Bezeichnungen Activity Board oder Busy Board. Gemeinsam haben diese Motorikspielzeuge, dass auf einem Brett verschiedene Alltagsgegenstände oder Spielzeuge befestigt werden, die Babys und Kleinkinder dazu anregen, spielerisch ihre Feinmotorik zu trainieren, Ursache und Wirkung zu erforschen und bietet meist über einen langen Zeitraum eine sinnvolle Beschäftigung für Babys und Kinder.

In diesem Blogpost reden wir von einer Motorikwand, wenn das Motorikwand an der Wand oder auch am Laufstall oder Schranktüren montiert wird. Dies bietet eine zusätzliche Spielmöglichkeiten. Zum Beispiel können Rohre genutzt werden, durch die man kleine Bälle rollen lassen kann, wie bei einer Kugelbahn. Eine Motorikwand hat auch den Vorteil, dass sie gleichzeitig eine schöne Wanddekoration sind. Da die Elemente an der Wand fixiert werden, entsteht außerdem keine Unordung.

Motorikbretter und Activity Boards dagegen werden eher zum Spielen auf den Boden oder einen Tisch gelegt. Daraus folgt natürlich, dass sie in der Regel etwas kleiner und leichter sind, denn Mama und Papa müssen sie ja immer wieder wegräumen.

Es gibt zwar viele Motorikbretter zu kaufen, aber wenige Motorikwände. Warum also nicht eine Motorikwand selbst bauen? Los geht´s!

Echte DIY-Motorikwände und Busy Boards als Inspiration

Hier findest du einige echte Motorikwände als Inspiration. Es gibt so viele Gegenstände und Spielideen, die man verwenden kann und Bilder sagen bekanntlich oft mehr als viele Worte. Lass dich also inspirieren. Herzlichen Dank an die Familien, die uns die Fotos zur verfügung gestellt haben!

DIY Activity Board
selbstgemachtes Activity Board von Karen Füll

Folgende Spielsachen wurden in diesem Acitivty Board von Karen Füll verbaut: Goki Zahnradspiel * und Motorikbrett mit Verschlüssen von Melissa and Doug*.

Das nächste Activity Board hat Claudia Lanz ihrer Tochter zum 1. Geburtstag geschenkt. Die Buchstaben sind mit Klett angebracht, so dass die Kleine sie abmachen und dann den Formen zuordnen kann.

DIY-Activity-Board von Claudia Lanz

Claudia Lanz hat auf diesem DIY Motorikbrett eine Lernuhr von Goki* und Zahnräder von Goki* verbaut. Die Fahrradklingel hat sie mit Hilfe eines kleinen Lochblechs an der Wand befestigt.

DIY Motorikbrett am Laufstall

Du musst die Motorikwand auch nicht unbedingt an einer Wand montieren. Hier siehst du eine wunderschöne DIY-Motorikwand, die am Laufstall montiert wurden.

Baby spielt an Motorikwand, die am Laufstall befestigt wurde.
Motorikwand und Foto von Yvonne Pfeiffer

DIY Activity Board an Schranktüren

Du möchstes am liebsten eine richtig große Motorikwand anschaffen, hast aber nicht genug Platz? Wie wäre es, einfach die Schranktüren auszutauschen. Lisa Eis und ihr Mann haben dies einfach beim Schuhschrank im Flur gemacht. Die alten Türen wurden im Keller verstaut und zum zweiten Geburtstag gab es diese wunderschöne Geburtstaggeschenk:

Motorikwand am Schuhschrank im Flur (Foto: Lisa Eis)

Diese Motorikwand enthält unter anderem folgende Spielelemente:

Linke Tür: Motorikbrett mit Verschlüssen von Melissa and Doug*, Fingerspinner mit LED, Taschenrechner und Rechenschieber

Mittlere Tür: Tabaluga Holz-Lernuhr*, Schiebepuzzle und Sauna-Sanduhr

Rechte Tür: Tier-Tonleiste aus einem kaputten Soundbuch, Filzbrett mit verschiedenen Verschlüssen *, Telefon, Kinderlichtschalter von Family, Spinner und bunte Zahnräder von Milly & Ted *.

Zusammenklappbare Motorikwand

Eine weitere Möglichkeit ist eine zusammenklappbare Motorikwand, die von beiden Seiten benutzt werden kann.

Zubehör für die Motorikwand: Die große Liste

Nach so vielen Fotos hast du sicher schon ein paar Dinge im Hinterkopf, die auf eurer DIY-Motorikwand nicht fehlen sollen. Hier findest du noch einmal eine große Liste mit Zubehör für die Motorikwand oder das Motorikbrett, teilweise mit Links zu den Shops, bei denen du die Dinge bestellen kannst, wenn du möchtest. Viel Spaß beim Planen und Bauen!

Das richtige Brett für das Activity Board

Egal ob, es eine große Motorikwand oder eine leicht verstaubares Activity Board werden soll, du brauchst zunächst eine Grundlage, auf die Gegenstände montiert werden. Du kannst ein Brett in Wunschgröße im Baumarkt besorgen oder aber eines verweden, dass du schon Zuhause hast. Für die Herstellung ein kleines Motorikbretts kannst du auch ein größeres, altes Schneidebrett verwenden.

Achte darauf, dass das Brett schön glatt ist, damit sich dein Kind beim Spielen keine Splitter zuzieht.

Manche Eltern lackieren das Brett noch farbig oder schneiden es in einer lustige Form zu. Wenn du lackierst, achte darauf, dass der Lack für Kinder unbedenklich ist.

Wie du bereits oben gesehen hast, gibt es Alternativen zu einem Brett aus Grundlage für das Busy Board. Du kannst das Zubehör auch einfach an einer Schrankwand montieren oder die Bretter an einem zusammenklappbaren Aufsteller montieren.

Werkzeuge zur Befestigung der Materialien

Am besten befestigst du die Materialien mit einem Akkuschrauber und Schrauben am Brett. In der Praxis ist dies die Lösung, die am besten hält, denn oft versuchen die Kinder die Gegenstände vom Brett zu puhlen. Eine Alternative ist ein guter Klebstoff. Viele Eltern befestigen, das Zubehör auch mit einer Heißklebepistole am Busy Board.

Zubehör aus dem Baumarkt

  • Ein großes Brett, auf dem die Gegenstände montiert werden (siehe oben).
  • kleine Holzbretter für Türchen
  • Schaniere, Riegel und Schlösser. Besonders schön ist es, wenn sich hinter Türchen kleine Überraschungen verbergen wie zum Beispiel Fotos von der Familie.
  • Rollen: Gerne in verschiedenen Größen. Das Drehen macht gerade kleinen Kindern viel Spaß.
  • Rohre, durch das man Bälle rollen lassen kann. Am besten mit einem Behälter darunter, in dem die Bälle landen und aufbewahrt werden.
  • LED Drücklicht
  • Drehknopf
  • Seile: Seile können dazu genutzt werden Teile wie Schlüssel von Schlössern fest am Motorikbrett zu verankern. Man kann sie, aber auch so anbringen, dass die Kinder die Möglichkeit haben, das Binden von Knoten und Schleifen zu trainieren. Eine fertige Alternative dazu sind fertige Fädelschuhe wiese diese von Small Foot*
  • Griffe: An Türgriffen kann man gut verschiedene Elemente wie Holzringe. Schlüsselanhänger oder Metallringe montieren, die dann hin- und hergeschoben werden können.
  • Stecker und Steckdosen sind ein umstrittenes Thema: Einige Eltern sind der Meinung, dass Kinder die Möglichkeit haben sollten, ihre natürliche Neugier an einer ungefährlichen Motorikwand zu befriedigen. Andere meinen, dass Steckdosen nichts an Motorikspielzeug zu tun haben, damit ganz klar ist, dass sie für Kinder Tabu sind.
  • Sauna-Sanduhr: Sie lässt sich ebenfalls einfach am Busy Board befestigen und den Kinder macht es großen Spaß, sie umzudrehen und zu beobachten wie der Sand langsam nach unten rieselt, zum Beispiel diese von TFA Dostman*.

Upcycling-Liste für das Busy Board

Viele Elemente, die sich wunderbar für eine Motorikwand eignen, hast du vielleicht schon im Haus. So kann manches, was sonst im Müll landet, für das DIY Activity Board genutzt werden:

  • Fernbedienung
  • Taschenrechner
  • Tastertur
  • Handy oder Telefon (eventuell mit Drehscheibe statt Knöpfen)
  • Alte Kleidung: Gürtelschnalle, Knöpfe, Klettverschlüsse, Reißverschlüsse muss man nicht unbedingt kaufen, sondern kann diese Elemente aus alten Kleidungsstücken wiederverwerten.

Dinge, die Geräusche oder Musik machen

Hier findest du noch ein paar Ideen, für Elemente, die Geräusche machen. Kinder lieben es, aber man sollte Bedenken, dass man Dinge, die fest an der Motorikwand befestigt sind, nicht mal eben verstecken kann, falls jemand in der Familie Ruhe haben möchten.

  • Fahrradklingel
  • Hupe
  • Glöckchen
  • Glockenspiel
  • Spielwerk für Spieluhr Statt sie in einem Stofftier zu vernähen, kannst du sie auch an die Motorikwand montieren. Es gibt viele Hersteller, die auch andere Songs als Schlaflieder im Angebot haben, diese von Glückswolke*.
  • Spielwerk zum Kurbeln: zum Beispiel wie diese von Fridolin*, die das Pippi-Langstrumpf-Lied spielt. Sie ist auf einem Resonanzholz montiert, das leicht an der Motorikwand zu befestigen ist.
  • Leiste aus einem alten Soundbuch

Beliebtes Spielzeug für das DIY Busy Board

Viele Eltern montieren auch Motorikspielzeug wie Motorikbretter, Schiebepuzzle oder Spinner, an der Motorikwand. Hier findest du ein paar beliebte Spielsachen, die dir vielleicht gefallen könnten.

Häufige Fragen zum Thema Motorikwand und Busy Board

Ab wann ist eine Motorikwand oder ein Motorikbrett empfehlenswert?

Schon Babys haben großes Interesse an Motorikwänden und Motorikbrettern. Ab wann eine Motorikwand geeignet ist, hängt natürlich davon ab, was du darauf montierst. Bedenke, dass sich Babys und Kleinkinder an Schanieren, die Fingerchen klemmen können. Auch wenn die Gegenstände fest an der Wand oder dem Brett montiert sind, wird dein Kind eventuell versuchen sie in den Mund zu stecken. Achte gerade bei Kleinteilen darauf, dass sie sich nicht lösen können. In den meisten Familien ist eine Motorikwand oder ein Motorikbrett ein beliebtes Geschenk zum 1. oder zum 2. Geburtstag.

Ist ein Activity Board oder eine Motorikwand ein Spielzeug nach Montessori?

Im engeren Sinn ist ein Acitivity Board oder eine Motorikwand kein echtes Montessori-Spielzeug. In der Montessori Pädagogik erfüllt ein Material nämlich eine klare Funktion, auf das sich das Kind konzentrieren kann. Ein typisches Monterssori Material ist zum Beispiel ein Montessori Rahmen mit Knöpfen. Das Kleinkind kann sich dann ganz darauf konzentrieren, den Vorgang des Knöpfens zu erlernen. In der Praxis findet man aber auch bei vielen Familien, die Montessori Zuhause anwenden eine Motorikwand oder ein Motorikbrett mit vielfältigen Spiel- und Lernangeboten.

Für später merken

Hat dir dieser Blogpost gefallen? Du kannst ihn dir ganz einfach auf Pinterest merken! Wenn du weitere Ideen und Tipps für Eltern hast, die eine Motorikwand selber machen möchten, hinterlass doch einfach einen Kommentar. Dieser Blogpost wird regelmäßig aktualisiert.

Das könnte dich auch interessieren

Auf Nestbauzeit gibt es zahlreiche Tipps für empfehlenswerte Spielzeuge, gute Kinderbücher und Montessori Zuhause. Vielleicht interessieren dich ja auch die folgenden Artikel:

Nestbauzeit-Newsletter

Impulse, wie du deine Kinder spielerisch fördern kannst: sinnvolles Spielzeug und Spiele, gute Kinderbücher und Montessori inspirierte Aktivitäten für Zuhause.